Nutzt du noch Google Fonts? Mit diesen 3 Google Fonts Checker findest du es heraus.

Aktualisiert am 13. Dezember 2022 | by Nicole Werner  | Datenschutz

Mit Google Fonts hast du eine große Sammlung an unterschiedlichsten Schriftarten, die du auf deiner Website einsetzen kannst. Wenn du eine WordPress Website mit einem Pagebuilder wie Elementor, Thrive Themes oder DIVI im Einsatz hast, dann ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass Google Fonts auf deiner Website standardmäßig eingebunden ist.

Du musst jedoch sicherstellen, dass du sie korrekt eingebunden hast, da es sonst zu Abmahnungen kommen kann.

In diesem Artikel erfährst du, wie du überprüfen kannst, ob du Google Fonts noch über eine Verbindung zu einem Google Server auf deiner Website eingebunden hast.


Inhaltsverzeichnis
No headings found

Verbindung zu Google notwendig?

Es gibt zwei Möglichkeiten Google Fonts auf deiner Website einzubinden:

Über eine Schnittstelle: Dein WordPress-Theme oder ein Plugin rufen die Schriftart bei dem Online-Dienst Google Fonts bei jedem Laden deiner Website ab und binden sie dann auf deiner Website ein. Dabei werden Daten deines Webseitenbesuchers mit an Google übertragen, was datenschutzrechtlich bedenklich ist.

Lokal auf deiner Website: Du lädst die Schriftarten von Google Fonts herunter und speicherst sie lokal auf deiner Website. So verhinderst du einen Verbindungsaufbau und somit eine Übertragung von personenbezogenen Daten an Google.

Wie du Google Fonts lokal auf deiner Website einbinden kannst, habe ich dir u.a. in den folgenden Artikel beschrieben:

Die folgenden drei Google Fonts Checker helfen dir dabei herauszufinden, ob du Google Fonts noch über eine Schnittstelle eingebunden hast.

Google Fonts Checker von SICHER3

Der Google-Fonts-Checker von SICHER3 gibt dir eine erste, einfache Möglichkeit zu überprüfen, ob auf deiner Website Verbindungen zu dem Online-Dienst Google Fonts vorliegen.

Google Fonts Checker SICHER3 - Ergebnis
Google Fonts Checker von SICHER3 für deine Website

Der Test zeigt dir, ob Verbindungen zu Google Fonts Diensten vorhanden sind. Der Test zeigt dir nicht auf welchen Unterseiten, die Google Schriftarten gefunden wurden. Es ist auf den ersten Blick nicht klar, wird die ganze Website mit allen Unterseiten untersucht, oder nur die Startseite?

Google Fonts Checker SICHER3 - Ergebnis
Mögliches Ergebnis des Google Fonts Checker von SICHER3

Wurden bei dir Google Fonts Verbindungen gefunden, hast du die Möglichkeit direkt über SICHER3 Zusatzpakete zu buchen, u.a. um herauszufinden, wo sich die Verbindungen befinden und Empfehlungen zu erhalten, wie du das gelöst bekommst.

Google Fonts Online Check von Mir 🦸‍♀️

Ob du Google Fonts auf deiner Website einbindest, kannst du auch mithilfe meines Google Fonts Online Checks nachprüfen.

Hier wird, wie bei den anderen Checkern auch, nur eine einzelne Seite überprüft (nicht deine komplette Website).

Google Fonts Online Check
Google Fonts Online Check

eRecht24 Google Fonts Checker

Alternativ zu SICHER3 und meinem Google Fonts Online Check kannst du auch den Google Fonts Checker von eRecht24 ausprobieren.

Google Chrome Browser – Entwicklertools

Wähle den Inkognito-Browser von Google aus, indem du auf die drei Punkte rechts oben klickst und dann auf Neues Inkognito-Fenster.

Öffne die Entwicklertools: Klicke auf die drei Punkte rechts oben und wähle dann Weitere Tools > Entwicklertools aus.

Prüfe die Schriftarten, die über Drittdienstanbieter geladen werden – passe dazu die Ansicht an:

  1. Wähle Network (dt. Netzwerk) aus
  2. Klicke auf Font (dt. Schriftart)
  3. Schränke die Ansicht auf 3rd-party requests (dt. Drittdienstanbieter) ein
  4. Lade deine Seite (oder die zu überprüfende) neu. Beachte bitte, nur durch das Neuladen, werden dir die aktuellen Verbindungen angezeigt.
Google Fonts mit Entwicklertools checken - Google Fonts Verbindungen vorhanden
Google Fonts mit Entwicklertools checken – Google Fonts Verbindungen vorhanden

Wenn du das Häkchen bei 3rd-party requests (dt. Drittdienstanbieter) rausnimmst, werden dir auch deine lokal gespeicherten Schriftarten für diese eine Seite angezeigt. Du erkennst die lokalen Schriftarten daran, dass unter Domain nicht mehr fonts.gstatic.com steht, sondern deine eigene Domain / Webadresse. Wie im folgenden Bild ersichtlich.

Dein Ziel ist es, dass unter Font (dt. Schriftarten) keine Google Fonts (fonts.gstatic.com) oder andere Drittanbieter mehr auftauchen.

Google Fonts mit Entwicklertools checken - keine vorhanden
Google Fonts mit Entwicklertools checken – keine Google Fonts Verbindungen vorhanden

Frag den Datenschutzberater deines Vertrauens

Ich setze u.a. auf das Tool von decareto, wenn ich die Online-Auftritte meiner Kunden überprüfe. Mit diesem Tool werden nicht nur Verbindungen zu Google Servern analysiert, es werden auch die ganzen anderen Drittanbietertools überprüft. Außerdem Cookies, Cookie-Banner, Einträge in den Datenschutzhinweisen, Formulare und Server-Sicherheit.

Möchtest du deine Website einmal gründlich auf Drittanbieterdienste und Co geprüft haben? Melde dich gerne bei mir.


Hat dir der Artikel gefallen? Mit deiner Bewertung hilfst du mir, meine Inhalte noch hilfreicher zu gestalten.


by Nicole Werner

Ich bin Bloggerin, Liquidatorin, Datenschutzbefürworterin, Wirtschaftsinformatikerin, Vermittlerin und neuronale Pingpong-Spielerin. Ich mache komplexe Themen verständlich und liebe TechNights.

Dieser Beitrag erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit. Die Inhalte ersetzen keine Rechtsberatung.

Weitere spannende Artikel